Familie-im-Web.de Aktuell Interview Magazin Goldene 50 Haus & Wohnen Festkalender CyberSerien CyberKoch
CyberReisen Lifestyle & Freizeit CyberGarten Beauty CyberMusical Haustiere Haushalt & Tipps
Wellness & Fitness Babys, Kids & Teens Internet Lexikon Fashion Foto & Filmen Film Kino DVD TV Anbieterkennzeichnung

Dossier: Kopfläuse
Kopfläuse auf dem Vormarsch
Hamburg - 03. Oktober 2008: Gehörte im Spätbarock das Kratzen von Läusestichen zum guten Ton, so ist der Läusebefall in unserer heutigen Zeit ein lästiges Übel. Vor allem nach den Sommerferien leiden Kinder vermehrt darunter. Viele von ihnen bringen diese unliebsamen Quälgeister aus dem Ferienlager mit.
Die Kids tauschen ihre Kleidungsstücke untereinander, benutzen gemeinsam die Haarbürste oder den Kamm und leben auf engstem Raum zusammen. Das begünstigt die Möglichkeit, sich gegenseitig anzustecken, so die DAK.

Läuse sind winzige, zwei bis drei Millimeter lange, parasitisch lebende Insekten. Die Eier der Laus, auch Nissen genannt, heften sich an den Haaren fest. Nach sieben bis zehn Tagen schlüpfen aus diesen Nissen neue Läuse. Die Laus spritzt ihren Speichel und ihre Verdauungssäfte in die Haut des Menschen und verursacht dadurch den heftigen Juckreiz.

Wer sich mit Läusen infiziert hat, sollte zum Arzt gehen. Der untersucht die Haut und schlägt eine wirksame Therapie vor. Aber nicht nur die Haut muss von Läusen befreit werden, sondern auch Kleidungsstücke, Bettwäsche, Kämme, Haarbürsten und Stofftiere.

Die Kleidungsstücke sollten mit mindestens 60 Grad gewaschen werden. Vertragen Kleidungsstücke oder Stofftiere diese Waschtemperatur nicht, müssen sie für mindestens vier Wochen in einem gut verschlossen Plastiksack an einem warmen Ort untergebracht werden. Nach dieser Zeit ist selbst die dickste Laus verhungert.

Dossier 'Kopfläuse'
  • Kopfläuse auf dem Vormarsch
  • Kopfläuse sind die zweithäufigste Kinderkrankheit
  • Das große Krabbeln
  • Nach den Sommerferien haben Kopfläuse Hochsaison [mit Audio-Interview]
  • Achtung Läuse-Alarm: Die Läuse-Polizei hilft sofort


  • +++ Werbung +++


    Quelle: DAK. Autor, Redaktion und Verlag sind nicht für die Inhalte externer Webseiten verantwortlich.
    Das große Krabbeln. Foto: DAK
    Das große Krabbeln
    Großformatiges Foto

    Das große Krabbeln. Foto: DAK
    Das große Krabbeln
    Großformatiges Foto

    Das große Krabbeln. Foto: DAK
    Das große Krabbeln
    Großformatiges Foto


    ThemenChannel Wellness, Fitness & Gesundheit von Familie-im-Web

    © 1994 - 2011 Dirk Jasper • Diese Seite drucken: Seite drucken