Familie-im-Web.de Aktuell Interview Magazin Goldene 50 Haus & Wohnen Festkalender CyberSerien CyberKoch
CyberReisen Lifestyle & Freizeit CyberGarten Beauty CyberMusical Haustiere Haushalt & Tipps
Wellness & Fitness Babys, Kids & Teens Internet Lexikon Fashion Foto & Filmen Film Kino DVD TV Anbieterkennzeichnung

Angenehm frisch und sauber
Dusch-WC erleichtert die Intimhygiene
Intimhygiene ist für viele Menschen immer noch ein Tabuthema. Dabei sorgt ein frisches, sauberes Gefühl in dieser Körperregion nach dem Toilettengang für Sicherheit und mehr Lebensqualität. Die Benutzung des in Deutschland immer noch gängigen Toilettenpapiers ist allerdings relativ unhygienisch. Nicht umsonst wird Kindern immer gepredigt: Hände waschen nicht vergessen.
Wasser ist seit Menschengedenken das natürlichste und reinste Mittel der Körperhygiene und wird z.B. in orientalischen oder asiatischen Ländern ganz selbstverständlich für die Säuberung des Intim- und Analbereichs eingesetzt.

Mit einem Dusch-WC von Montafon ist diese hygienische, berührungsfreie Intimpflege mit temperiertem klarem Wasser in jedem Badezimmer und auf jeder Gästetoilette unkompliziert möglich.

Dusche mit Düsenöffnungen für Anal- und Intensivreinigung sowie Ladydusche, Warmlufttrocknung, Geruchsabsaugung und beheizbare Sitzbrille sorgen für angenehme Frische, Sauberkeit und Wohlbefinden nach jedem Toilettengang.

Die Position der Duschdüse, Wassertemperatur und Wasserdruck sind individuell einstellbar. Aktiviert werden die einzelnen Funktionen über eine übersichtliche, klar gestaltete Hand- oder Fußfernbedienung. Nach der ?Sitzung? schließen sich Toilettenbrille und Toilettendeckel langsam und geräuschlos.

Als Aufsatzgerät wird das Dusch-WC auf ein vorhandenes, handelsübliches WC-Becken an Stelle der herkömmlichen Sitzbrille montiert, es werden lediglich eine Steckdose und ein Kaltwasseranschluss benötigt. Bei einem Wohnungswechsel kann der Aufsatz einfach mitgenommen werden.

Dank der einfachen Bedienung der Tastatur ist der Toilettengang auch bei Bewegungseinschränkung ohne fremde Hilfe möglich. So wird die Intimsphäre gewahrt und ein hohes Maß an Selbstständigkeit ermöglicht. Das Selbstwertgefühl steigt wieder und pflegende Angehörige werden entlastet.

Das Dusch-WC ist als Pflege- und Hilfsmittel anerkannt und kann für Menschen mit Bewegungseinschränkungen als Leistung von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden.


+++ Werbung +++

Februar 2011. Quelle: Montafon / HLC. Autor, Redaktion und Verlag sind nicht für die Inhalte externer Webseiten verantwortlich.
Angenehm frisch und sauber. Foto: Montafon / HLC
Angenehm frisch und sauber. Foto: Montafon / HLC
Großformatiges Foto
 
Angenehm frisch und sauber. Foto: Montafon / HLC
Angenehm frisch und sauber. Foto: Montafon / HLC
Großformatiges Foto
 
Angenehm frisch und sauber. Foto: Montafon / HLC
Angenehm frisch und sauber. Foto: Montafon / HLC
Großformatiges Foto
 

ThemenChannel Goldene 50 von Familie-im-Web

© 1994 - 2011 Dirk Jasper • Diese Seite drucken: Seite drucken