Archiv für Februar, 2014

Dass sich Kinder gerne verkleiden, ist bekannt. Sie lieben es, in andere Rollen zu schlüpfen, sodass die Faschingszeit für sie besonders spannend ist. Daher sind bunte und lustige Kostüme gefragt, wenn im Kindergarten die Faschingsparty ansteht. Eltern, die spontan ein Kostüm für ihr Kind benötigen, können dieses mit wenigen Handgriffen und einigen Hilfsmitteln ganz leicht selbst zusammenstellen. weiterlesen »


Eltern liegt die Gesundheit ihrer Kinder besonders am Herzen. Ein entsprechender Versicherungsschutz, welcher die Behandlung wichtiger gesundheitlicher Risiken abdeckt, steht dabei an oberster Stelle. Neben dem gesetzlichen Schutz für Kinder, gibt es auch zahlreiche private Zusatzversicherungen, welche beispielsweise Akupunktur- oder Heilpraktikerbehandlungen übernehmen. weiterlesen »


Kinder, insbesondere aber Kleinkinder, verlangen eine umfassende wie auch jederzeitige Betreuung. Hochzeiten sind traditionell allerdings ganztägige Veranstaltungen, sodass sich Hochzeitsgäste mit Kind flexibel zeigen müssen. Die Zeremonie selbst ist aufgrund der langwierigen Abläufe eine monotone Angelegenheit für Kleinkinder, ihnen fehlt es an Spaß und Abwechslung. Gerade Kleinkinder ab einem gewissen Alter können jedoch in diese Abläufe aktiv eingebunden werden, sie geben dem Ganzen einen persönlicheren Charakter. Der Gastgeber hat dann die Aufgabe, an derartige Eventualitäten zu denken und einzuplanen, dass eine umfassende Betreuung über den ganzen Tag angeboten werden muss. weiterlesen »


Wenn Kinder nach dem 5. Lebensjahr noch regelmäßig in der Nacht ins Bett urinieren oder überraschend damit beginnen, spricht man in der Fachsprache von Enuresis – dem nächtlichen Bettnässen. Entgegen der weitverbreiteten Meinung hat dieses Verhalten meistens körperliche Ursachen und keine psychischen. Kinder, die nachts ins Bett nässen, tun dies also in keiner Weise mit Absicht, weshalb Bestrafungen fehl am Platz sind. weiterlesen »


Menschen, die nach einer Trennung oder Scheidung, vielleicht sogar nach dem Tod des Partners eine neue Beziehung eingehen und gleichzeitig vorhandene Kinder in diese mit einbringen, brauchen Zeit, um sich auf die neue Lebenskonstellation einzustellen. Das Modell Patchworkfamilie stellt alle Beteiligten vor neue Aufgaben und sorgt für Bewährungsproben, es bedeutet jedoch auch die Chance auf einen Neuanfang. weiterlesen »


Nicht immer ist genügend Geld in der Haushaltskasse vorhanden, um beispielsweise ein neues Auto zu kaufen. Ein Kredit ist dabei die einfachste Möglichkeit, doch nicht jeder möchte sich verschulden, weshalb auch Fremdkapital keine Patentlösung darstellt. Andere Wege müssen her, um Finanzierungslücken zu schließen. weiterlesen »


Hochbegabte Kinder sind für ihre Umgebung zunächst sehr anstrengend, wenn sie nicht entsprechend ihrer Begabung ausreichend gefördert werden. Sie stellen viele Fragen oder fangen an Unsinn zu machen, wenn sie von einer Aufgabe unterfordert sind. Dieses Verhalten ist sowohl bei Erwachsenen als auch Gleichaltrigen unbeliebt und wird oft falsch gedeutet. weiterlesen »