Familie-im-Web.de Aktuell Interview Magazin Goldene 50 Haus & Wohnen Festkalender CyberSerien CyberKoch
CyberReisen Lifestyle & Freizeit CyberGarten Beauty CyberMusical Haustiere Haushalt & Tipps
Wellness & Fitness Babys, Kids & Teens Internet Lexikon Fashion Foto & Filmen Film Kino DVD TV Anbieterkennzeichnung

Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett
Ob festliches Jubiläum oder private Feier, das Büfett steht immer im Mittelpunkt. Die Vorteile für den Gastgeber liegen auf der Hand: Da alle Speisen auf Platten oder Rechauds angerichtet werden, kann er sich ohne jeden Stress in letzter Minute ganz entspannt seinen Gästen widmen.
Überdies sind bei der Auswahl der Speisen kaum Grenzen gesetzt. Wenn man auch die klassische Speisenfolge - Vorspeise, Hauptgericht und Dessert - einhalten sollte, Abwechslung ist erwünscht.

Gilt es einen besonderen Anlass zu feiern, sollte sich das bei den Gerichten und der Dekoration wiederspiegeln. Zu einem Faschingsbüfett gehören nun einmal Krapfen, Mutzen oder Berliner, Konfetti und Luftschlangen.

Dass sich so eine Party auch ohne aufwändige Vorbereitungen arrangieren lässt, zeigen unsere Beispiele für ein Turbo-Büfett. Einen Gang durch den Supermarkt und Sie haben alles beisammen:

  • Gemüse mit Dipp: Möhren, Staudensellerie, Pilze und Maiskölbchen - in mundgerechte Stücke zerteilt - schmecken lecker mit verschiedenen Dipps wie Fertigpesto mit saurer Sahne, Frischkäse mit Tomatenmark, schwarzen Oliven und Curry.
  • Spinat-Gorgonzola-Quiche: aus tiefgefrorenem Blattspinat, der nach dem Auftauen mit Gorgonzola, Crème fraîche und Ei vermischt und auf einem Blätterteigboden gebacken wird.
  • Geflügelspießchen: Putenfleisch oder Hühnerbrust in Streifen schneiden, mit einer süß-sauren Joghurt-Chili-Marinade marinieren und, auf Spieße gesteckt, im Backofen grillen.
  • Lachsfrikadellen: Fischfilet mit etwas Eiweiß in der Küchenmaschine grob hacken und mit Kräutern, rosa Pfeffer, Zitronensaft und Salz würzen. Zu kleinen Bällchen geformt braten.
  • Salat: Zutaten der Saison mit einer schnellen Sauce aus Zucker, Essig, Senf und Öl anrichten.
  • Pflaumenmus-Sahnetorte: Blätterteigplatten mit Puderzucker bestreuen und im Ofen backen. Nach dem Backen die erste Platte mit Pflaumenmus und steif geschlagener Vanillesahne bestreichen und mit einer zweiten Blätterteigplatte belegen. Zum Schluss dick mit Puderzucker bestreuen.
  • Käse, Trauben und Brot: passen immer und sollten auf keinem Büfett fehlen. Blumen in kleinen Gläsern und Schwimmkerzen sorgen für festliche Atmosphäre.

Zum Weiterlesen

Quelle: CMA. Autor, Redaktion und Verlag sind nicht für die Inhalte externer Webseiten verantwortlich.
Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett. Foto: Dieter Schütz / Pixelio.de
Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett. Foto: Dieter Schütz / Pixelio.de
Großformatiges Foto
 
Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett. Foto: Steffi Pelz / Pixelio.de
Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett. Foto: Steffi Pelz / Pixelio.de
Großformatiges Foto
 
Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett. Foto: Steffi Pelz / Pixelio.de
Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett. Foto: Steffi Pelz / Pixelio.de
Großformatiges Foto
 
Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett. Foto: Steffi Pelz / Pixelio.de
Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett. Foto: Steffi Pelz / Pixelio.de
Großformatiges Foto
 
Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett. Foto: Dieter Schütz / Pixelio.de
Auf die Schnelle: das Turbo-Büfett. Foto: Dieter Schütz / Pixelio.de
Großformatiges Foto
 

ThemenChannel CyberKoch von Familie-im-Web
© 1994 - 2011 Dirk Jasper • Diese Seite drucken: Seite drucken