Familie-im-Web.de Aktuell Interview Magazin Goldene 50 Haus & Wohnen Festkalender CyberSerien CyberKoch
CyberReisen Lifestyle & Freizeit CyberGarten Beauty CyberMusical Haustiere Haushalt & Tipps
Wellness & Fitness Babys, Kids & Teens Internet Lexikon Fashion Foto & Filmen Film Kino DVD TV Anbieterkennzeichnung

Eintöpfe ... wärmen Körper und Gemüt!

In Frankreich sagt man, wenn der Löffel in der Suppe stehen bleibt, handelt es sich bei der Suppe um einen Eintopf. Das mit dem Stehen bleiben ist wohl nicht ganz wörtlich zu nehmen, sonst wäre der Eintopf doch arg fest und trocken. Kein Samstag ohne Linsensuppe! Fast jeder hat aus seiner Kindheit Erinnerungen an Mutters Eintopf, der immer dann auf den Tisch kam, wenn die Zeit zum Kochen knapp war oder eine besonders große Runde verköstigt werden mußte.

Eintöpfe, früher typische Arme-Leute-Essen, gibt es überall auf der Welt. Einige der berühmtesten sind: Irish Stew, Griechischer Hammelpilaw, Elsässischer Baeckeoffe, Cassoulet aus Südfrankreich oder die polnische Spezialität Bigos.

Nicht zu vergessen die vielen Varianten aus deutschen Regionen, wie zum Beispiel Gaisburger Marsch, Schlesisches Himmelreich, Hamburger Aalsuppe oder Pichelsteiner. Bei den Zutaten für einen Eintopf gibt es kaum Einschränkungen. Wichtig ist nur, dass sich die Aromen aller Zutaten zu einem intensiven, harmonischen Geschmack verbinden.

Auch wenn inzwischen ganz anders gekocht wird als noch vor wenigen Jahrzehnten: Der Eintopf hat leicht modernisiert auch in der heutigen Ernährung seinen Platz.

Hülsenfrüchte liefern hochwertiges pflanzliches Eiweiß. Kürzere Garzeiten sorgen dafür, daß Vitamine und Nährstoffe geschont werden. Neue Zutaten und Kombinationen sorgen für Abwechslung.

Nach wie vor aber gilt: Eintopf wärmt Körper und Gemüt, ein Vorteil, den man (nicht nur) in herbstlicher und winterlicher Jahreszeit nicht hoch genug einschätzen kann!


Zum Weiterlesen
Interessante Rezepte

ThemenChannel CyberKoch von Familie-im-Web
© 1994 - 2011 Dirk Jasper