Familie-im-Web.de Aktuell Interview Magazin Goldene 50 Haus & Wohnen Festkalender CyberSerien CyberKoch
CyberReisen Lifestyle & Freizeit CyberGarten Beauty CyberMusical Haustiere Haushalt & Tipps
Wellness & Fitness Babys, Kids & Teens Internet Lexikon Fashion Foto & Filmen Film Kino DVD TV Anbieterkennzeichnung

Warenkunde 'Puten aus Deutschland'
Nicht nur zur Weihnachtszeit!
Ob Truthahn oder Pute, gemeint ist stets dasselbe Tier: Eine köstliche Geschmacksidee, die seit den 80er Jahren die deutsche Küche erobert hat. Vor Jahren war es noch zumeist die "klassische" ganze Pute, die man zu Weihnachten oder anderen großen Festen feierlich servierte.
Inzwischen hat das schmackhafte, vielseitige Putenfleisch viele Freunde gefunden. Jetzt wird es auch in kleineren, variantenreichen Gerichten zubereitet. Denn deutsche Puten werden in einer breiten Palette von einladenden Teilstücken und verfeinerten Wurst- und Räucherwaren angeboten - immer frisch, das ganze Jahr über.

Wählen Sie einfach Ihr Lieblingsstück: Heute zartes, helles Fleisch aus der Brust - morgen vielleicht die dunklere, kräftig schmeckende Keule oder als Aufschnitt eine leckere Truthahn-Spezialität. Putenfleisch bietet Ihnen eine fast unerschöpfliche kulinarische Genuss-Palette.

Ein Zeichen bürgt für Qualität Nur neutral kontrolliertes deutsches Qualitäts-Putenfleisch bekommt das CMA-Gütezeichen "Markenqualität aus deutschen Landen". So können Sie als Verbraucher sicher sein, eine ausgezeichnete Wahl getroffen zu haben. Innere Werte überzeugen Putenfleisch ist vielseitig zu verwenden. Es hat wenig Kalorien und liegt mit seinen hervorragenden Nährwerten voll im Trend der leichten und gesunden Ernährung. So enthalten z. B. 100 g Brustfleisch nur 112 Kalorien und sage und schreibe nur 1 Prozent Fett. Putenfleisch hat hochwetiges Eiweiß, Vitamin B1 und B2 (u. a. besonders wichtig für die Nerven) sowie wertvolle Mineralstoffe: Idealwerte für Idealmaße. Stück für Stück vielseitig Putenfleisch wird das ganze Jahr über angeboten und zwar immer frisch. Braten, schmoren, grillen, schnetzeln, würfeln, füllen, rollen - für jede Koch- und Zubereitungsmthode gibt es das passende Stück Fleisch. Putenfleisch entfaltete seine vielseitigen talente narürlich auch in der kalten Küche. Ein Sandwich mit einer Truthahn-Spezialität ist ein leichter kalorienbewusster Imbiss - ob am Arbeitsplatz oder zu Hause. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!
  • Das Brustfleisch ist das größte Teilstück mit hellem, zartem Fleisch. Zum Schmoren eignen sich am besten große Bratenstücke, Rollbraten, Rouladen und Geschnetzeltes. Dagegen sind Schnitzel, Steak, Filet oder Cordon bleu schnell in der Pfanne oder auf dem Grill zubereitet. Brustfleisch eignet sich auch ausgezeichnet zum Fondue.
  • Die Flügel haben weißes, aromatisches Fleisch. Es lässt sich prima schmoren oder grillen und passt zu leckeren Suppengerichten. Gegart, enthäutete und klein geschnitten ist Flügelfleisch eine geschmackvolle und preisbewusste Idee für Salate, für Pastetenfüllung oder feines Frikassee.
  • Die Oberkeule hat dunkles Fleisch mit kräftigem Geschmack. Im ganzen geschmort ist sie ein idealer Festtagsbraten. Wenn der Knochen herausgelöst ist, kann man daraus leckere Rollbraten mit delikaten Füllungen zaubern. Grillsteaks oder Grillspieße, abwechslungsreich mariniert oder gewürzt, eignen sich nicht nur für die Grillsaison. Zünftige Gulaschgerichte lassen sich ebenfalls aus Oberkeulenfleisch schnell und einfach zubereiten.
  • Die Unterkeule hat ebenfalls dunkles Fleisch und ist würzig-aromatisch im Geschmack. Gekocht, geschmort oder gegrillt lassen sich mit verschiedenen Beilagen abwechslungsreiche und preiserte Fleischgerichte zaubern.
Garzeiten
  • Schnitzel ca. 150 g: ca. 3 - 4 Minuten
  • Steak ca. 250 g: ca. 4 Minuten
  • Oberkeule ca. 800 g: ca. 60 Minuten
  • Unterkeule ca. 350 g: ca. 45 Minuten
  • Ganze Keule ca. 1000 g: ca. 60 Minuten
  • Rollbraten: ca. 90 Minuten
  • Flügel ca. 300 g: ca. 45 Minuten
  • Mittel- oder Grillflügel ca. 150 g: ca. 25 Minuten
  • Ganze ungefüllte Pute pro Kilo: ca. 50 Minuten

Interessante Rezepte

ThemenChannel CyberKoch von Familie-im-Web
© 1994 - 2011 Dirk Jasper